OÖRV Masters im Ruderbecken


Gemäß Beschluss des OÖ Ruderverbandes in der Vorstandssitzung 01/2018 vom 5. Februar 2018 tritt folgende Regelungen zur Nutzung des Ruderbeckens für Masters Ruderer bis auf Widerruf in Kraft: 

  1. Masters Ruderer, welche im abgelaufenen Jahr für einen OÖ Ruderverein an zumindest einer der folgenden Masters Ruderregatten teilgenommen haben und/oder sich auf eine Teilnahme darauf für die kommende Saison vorbereiten, sind berechtigt im Ruderbecken zu trainieren: World Rowing Masters Regatta, Indoor-Rudermeisterschaften, OÖLM, Masters-ÖM, EUROW
  2. Aktive Rennruderer (Schüler, Junioren, U23 und offene Klasse) haben immer Vorrang und ihnen sind bei Bedarf das Ruderbecken bzw. die Trainingsgeräte (Ergo, Kraftgeräte, etc.) zu überlassen!
  3. Ein Training zu den Vereinszeiten lt. Belegungsplan ist für jeweils vereinsangehörige Masters Ruderer möglich.
  4. Kein Training für Masters Ruderer zu den Kaderzeiten lt. Belegungsplan (Mo-Fr 8:00-10:00)!
  5. Außerhalb der Kader- und Vereinszeiten ist ein Training im Ruderbecken und an den Trainingsgeräten für Masters Ruderer möglich. 

  6. Fixe für Masters Ruderer reservierte Trainingszeiten sind ggf. im Belegungsplan zu finden.
  7. Alle Trainingsgeräte und das Ruderbecken sind pfleglich zu behandeln und so zu verlassen, wie sie vorgefunden wurden.

Jeder interessierte und aufgrund der o.a. Regelungen qualifizierte oberösterreichische Masters Ruderer kann beim Referent Mastersrudern des OÖRV (Mag. Robert Grieshofer) einen Zugang zum Ruderbecken beantragen. Der Zugang zum Ruderbecken mittels Fingerprintsystem wird dann nach vorheriger Terminabsprache vom Referent Mastersrudern für den jeweiligen Mastersruderer erstellt.